Sie haben Fragen? 0234 960 3555

Förderung für die Ladeinfrastruktur

Es gibt zahlreiche finanzielle Anreize, elektrisch zu fahren: Sowohl der Bund als auch das Land NRW bringen mit Kaufprämien, Steuererleichterungen und Förderprogrammen für neue Ladetechnik den Umstieg auf den elektrischen Antrieb voran. Möglich ist die Förderung sowohl für Standsäulen als auch für die kleine Wallbox – beide Ladestationen bieten die Stadtwerke Ihnen auch im komfortablen Pachtmodell.

Förderprogramme für Unternehmen

Das Land NRW unterstützt Ihr Unternehmen beim Ausbau des Ladenetzes mit bis zu 50 Prozent der Investitionssumme:

  • für öffentlich zugängliche Ladestationen mit max. 5.000 Euro pro Ladepunkt
  • für nur firmenintern zugängliche Ladestationen mit max. 3.000 Euro pro Ladepunkt

Förderfähig sind Gewerbebetriebe, Freiberufler und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in NRW sowie Kommunen und kommunale Betriebe. Voraussetzung ist, dass der Lade-Strom aus erneuerbaren Energien oder aus vor Ort erzeugtem, regenerativem Strom stammt.

Kaufprämie vom Land NRW:

  • 4.000 Euro für reine E-Fahrzeuge bis 2,3 Tonnen
  • 8.000 Euro für reine E-Fahrzeuge ab 2,3 bis 7,5 Tonnen

Gefördert wird der Erwerb, das Leasing oder die Langzeitmiete von Neufahrzeugen. Die geförderten Fahrzeuge müssen mehr als 80 Prozent der jährlichen Fahrleistung in Nordrhein-Westfalen ableisten.

Umweltbonus von Staat und Autobauern:­

  • 3.000 Euro für Plug-in-Hybride
  • 4.000 Euro für rein elektrische Fahrzeuge oder Brennstoffzellenautos

Der Netto-Listenpreis des Basismodells darf maximal 60.000 Euro netto betragen.

In Kombination der NRW-Förderung mit dem Umweltbonus können Sie sich bis zu 12.000 Euro Förderung für Ihren neuen E-Transporter sichern.

Steuererleichterung

E-Fahrzeuge sind die ersten zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit.

Dienstwagenprivileg für E-Autos

Für E-Autos, die einem Arbeitnehmer ab dem 1. Januar 2019 zur privaten Nutzung überlassen werden, gilt nur die Hälfte des Bruttolistenpreises als Bemessungsgrundlage. Fahrer eines Elektro-Dienstwagens müssen also nur 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises versteuern.

Zinslose Darlehen der NRW-Bank

Die NRW-Bank bewährt nach erwiesener Bonität 0-Prozent-Darlehen für:

  • Den Kauf von elektrischen Fahrzeugen
  • Investitionen im Zusammenhang mit Elektromobilität (z. B. Ladeinfrastruktur oder Batterietechnik)
  • Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich der Elektromobilität

Fleet & Business
Kostenloser Leitfaden für Unternehmen

Mit der Elektroflotte durchstarten und langfristig mit dem Umstieg auf Elektromobilität Kosten sparen. Wie das geht, erläutern wir in unserem Leitfaden Fleet & Business. Bitte registrieren Sie sich über das Formular, um den Link zum Download zu erhalten.

Ausfüllen und kostenlos downloaden

Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Förderprogramme für Privatleute

Das Land NRW unterstützt Privatpersonen beim Ausbau des Ladenetzes mit bis zu 50 Prozent der Investitionssumme:

  • für öffentlich zugängliche Ladestationen mit max. 5.000 Euro pro Ladepunkt
  • für nur privat zugängliche Ladestationen mit max. 1.000 Euro pro Ladepunkt

Voraussetzung ist, dass der Lade-Strom aus erneuerbaren Energien oder aus vor Ort erzeugtem, regenerativem Strom stammt.

Umweltbonus von Staat und Autobauern:­

  • 3.000 Euro für Plug-in-Hybride
  • 4.000 Euro für rein elektrische Fahrzeuge oder Brennstoffzellenautos

Der Netto-Listenpreis des Basismodells darf maximal 60.000 Euro netto betragen.

Steuererleichterung

E-Fahrzeuge sind die ersten zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit.

Dienstwagenprivileg für E-Autos

Für E-Autos, die einem Arbeitnehmer ab dem 1. Januar 2019 zur privaten Nutzung überlassen werden, gilt nur die Hälfte des Bruttolistenpreises als Bemessungsgrundlage. Fahrer eines Elektro-Dienstwagens müssen also nur 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises versteuern.

Stadtwerkedrive
Kundenservice

Sie wünschen Beratung zu unseren Stadtwerkedrive Produkten oder haben Fragen zur Bestellung? Wir beraten Sie gerne persönlich! Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Telefonischer Kundenservice (montags bis freitags 08:00 - 17:00 Uhr)

0234 960-3090

stadtwerkedrive@stadtwerke-bochum.de

Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.